Was ist Homöopathie? Homöopathische Medizin. Was sind die Nebenwirkungen und mehr?

Was ist Homöopathie?

Homöopathie ist eine alternative medizinische Behandlung, die auf dem Konzept basiert, dass der Körper in der Lage ist, sich selbst zu heilen. In seiner Praxis werden unendlich viele organische Bestandteile, einschließlich Mineralien und Pflanzen, verwendet.

Ende des 18. Jahrhunderts entdeckte der deutsche Arzt Dr. Christian Friedrich Samuel Hahnemann (1755–1843) die Homöopathie. Es handelt sich um eine therapeutische medizinische Strategie, die auf dem lateinischen Ausdruck „Similia Similibus Curentur“ basiert, was „Gleiches durch Gleiches behandeln lassen“ bedeutet. Dabei handelt es sich um eine Methode zur Behandlung des Patienten, bei der die natürliche Krankheit simuliert wird, die bei der kranken Person durch die Verabreichung von Arzneimitteln behandelt werden kann, die bei einer gesunden Person die gleichen Symptome hervorrufen können. Es behandelt Patienten nicht nur ganzheitlich, sondern auch individuell unter Berücksichtigung ihrer einzigartigen Qualitäten.

78618286
Was ist Homöopathie? Homöopathische Medizin. Was sind die Nebenwirkungen und mehr?

Wie funktioniert es?

Die Homöopathie basiert auf dem Prinzip „Gleiches heilt Ähnliches.“ Mit anderen Worten: Alles, was bei einem gesunden Menschen Symptome hervorruft, kann in sehr geringen Dosen eine Krankheit mit vergleichbaren Symptomen behandeln. Ziel ist es, die körpereigenen Abwehrmechanismen zu aktivieren.
„Gesetz der Mindestdosis“: der Satz, dass a Medizin wird bei niedrigeren Dosen wirksamer. In vielen homöopathischen Produkten sind meist keine Moleküle des Originalarzneimittels mehr vorhanden.

Different persons with the same ailment  undergo different treatment, because homoeopathic treatments are “individualized” or suited to each person. Homeopathy sees clinical patterns of signs and symptoms that differ from those of conventional and employs a separate diagnostic method to allocate remedies to specific patients.

Siehe auch  Homöopathisches Arzneimittel für Calcium und Vitamin D3


Wann wird es eingesetzt?


Homöopathie wird zur Behandlung einer Vielzahl medizinischer Beschwerden eingesetzt. Viele Mediziner glauben, dass es jede Erkrankung behandeln kann.
Wer eine homöopathische Behandlung in Anspruch nimmt, tut dies häufig bei folgenden Erkrankungen:

Ohr-Infektion
Asthma
Hash-Fieber
Geistig Gesundheit Zu den Problemen zählen Angstzustände, Stress und Depressionen
Allergien, wie Nahrungsmittelallergien
(Eine allergische Hauterkrankung) Dermatitis
Bluthochdruck und Arthritis

HOMÖOPATHISCH MEDIZIN


Homöopathische Arzneimittel werden aus winzigen Mengen tierischer, pflanzlicher, mineralischer und anderer natürlicher Inhaltsstoffe durch einen Prozess namens Potenzierung oder Dynamisierung hergestellt, um die inhärente therapeutische Wirkung der Arzneimittel zu maximieren. Durch den Prozess der „Potenzierung“ werden die Arzneimittel hinsichtlich ihrer Fähigkeit zur Behandlung von Krankheiten erheblich verbessert und sind gleichzeitig garantiert frei von Giftstoffen. Um die Wirksamkeit eines Arzneimittels festzustellen, wird es typischerweise an gesunden Menschen getestet.

The concept holds that the organism possesses a self-regulatory power that is essential to both and sickness as well as to treatment. The body's natural response to the sickness is thought to be represented by the symptoms, which also aid in the search for a cure.
Die Wirkung der Heilmittel besteht darin, dass sie das körpereigene Abwehrsystem dazu anregen, selbst eine notwendige Korrektur vorzunehmen. Der Patient wird bei dieser Therapie ganzheitlich und individuell angesprochen. Anstatt im Namen der Krankheit behandelt zu werden, behandelt ein homöopathischer Arzt den „Patienten“, der an einer bestimmten Krankheit leidet.

Der Arzt beobachtet alle Auffälligkeiten des Patienten auf körperlicher und geistiger Ebene, erstellt aus allen Symptomen ein konzeptionelles Bild des Patienten und wählt dann das Medikament aus, das seiner Symptomgesamtheit am ehesten entspricht. Homöopathische Medikamente sind erschwinglich, angenehm, haben keine Nebenwirkungen haben ungünstige Nebenwirkungen und sind einfach in der Anwendung.

Siehe auch  homöopathisches Arzneimittel gegen Bauchschmerzen

VORTEILE

  • Homöopathie eignet sich besonders zur Behandlung langfristiger chronischer Erkrankungen. Und für Erkrankungen, die Tage, Monate oder sogar Jahre später wieder auftreten. Chronische Erkrankungen wie Migräne, Allergien, Akne, Autismus, Arthritis, Asthma, Rheuma und Psoriasis können erfolgreich mit Homöopathie behandelt werden. Es ist offensichtlich unmöglich, hier alle Probleme abzudecken.
  • Homöopathische Arzneimittel sorgen für langanhaltende Linderung. Nun, sogar die traditionelle Medizin funktioniert. Warum also Homöopathie? Der Vorteil der Homöopathie gegenüber anderen Formen der Medizin besteht darin, dass die Linderung chronischer Erkrankungen über viele Monate oder sogar Jahre anhält. Die Homöopathie geht gezielt an die zugrunde liegenden Ursachen der Beschwerden und führt so zu einer langanhaltenden Linderung.
  • Die homöopathische Heilung kann je nach Art der Erkrankung und der zugrunde liegenden Ursache von langer Dauer sein, oft über Jahrzehnte oder länger.
  • Bei richtiger Verabreichung ist es sicher. Homöopathie ist grundsätzlich eine sichere medizinische Technik. Das Arzneimittel garantiert, dass es keine potenziell gefährlichen Inhaltsstoffe enthält und daher völlig sicher ist. Homöopathie ist sicher für Patienten mit anfälligem Gesundheitszustand sowie für Neugeborene, werdende Mütter, alte Menschen und Patienten.
  • sind leicht und einfach zu konsumieren. Kinder sind in der Regel am schwierigsten von der Einnahme von Medikamenten und Sirupen zu überzeugen. Bei den meisten Medikamenten handelt es sich daher entweder um geschmacksverstärkende Sirupe oder um auflösbare Tabletten. Da sie jedoch am einfachsten einzunehmen sind, sind homöopathische Arzneimittel die beste Option für die Behandlung von Kindern
  • Homöopathische Arzneimittel sind keine. Süchtig machend. Eine dieser einfachen Behandlungsmöglichkeiten, mit denen Sie nach der Heilung Ihrer Krankheit aufhören können, ist die Homöopathie. Diese alternative Form der Medizin behandelt die Krankheit als Ganzes und nicht nur ihre Symptome, indem sie die zugrunde liegenden Ursachen angeht. Im Gegensatz zur konventionellen Medizin ist es einfach, mit homöopathischen Behandlungen aufzuhören.
Siehe auch  Homöopathisches Arzneimittel gegen Gelbsucht

Die Homöopathie bietet eine Reihe zusätzlicher Vorteile, wie z. B. die Möglichkeit, sie in Verbindung mit anderen Behandlungsarten einzusetzen, sowie ihre Kinderfreundlichkeit, Kosteneffizienz und einfache Anwendung.


NEBENWIRKUNGEN UND NACHTEILE

  • Der größte Nachteil der homöopathischen Medizin ist der Mangel an Homöopathen. Selbst wenn es die ideale Behandlung für Ihre Krankheit wäre, wäre es schwieriger, solche Medikamente zu finden, da sie nicht in Apotheken verkauft werden.
  • Rezepte erfordern mehr Zeit. Bevor der Arzt das richtige und wirksame Mittel verordnen kann, muss er zunächst alle Symptome erkennen und in Zusammenhang bringen. Das Finden des richtigen Rezepts kann länger dauern als in der Allgemeinmedizin, da tausende Möglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • Es gibt nicht viele Homöopathen. Obwohl die Homöopathie auf der ganzen Welt weit verbreitet ist, gibt es heutzutage nicht mehr viele praktizierende Homöopathen. Darüber hinaus beginnen viele Menschen ohne Rücksprache mit einem Arzt mit der Einnahme homöopathischer Arzneimittel, da diese keine negativen Auswirkungen haben.
  • Kritik und der Mangel an wissenschaftlichen Beweisen. Einer der besorgniserregenden Nachteile der Homöopathie besteht darin, dass sie von wichtigen medizinischen Organisationen wie dem NHS und der American Medical Association kritisiert wurde.
  • Den Ergebnissen zufolge „gibt es keine qualitativ hochwertigen Beweise dafür, dass Homöopathie zur Behandlung irgendeines Gesundheitszustands wirksam ist.“ Darüber hinaus sind viele Mediziner mit dieser Idee nicht einverstanden und die Mehrheit der Apotheker unterstützt oder bewirbt dieses Medikament nicht einmal.

Wie sicher ist Homöopathie?

Homöopathische Arzneimittel sind oft sicher und die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Anwendung schwerwiegende unerwünschte Nebenwirkungen hat, wird als gering eingeschätzt.

Einige homöopathische Arzneimittel können Inhaltsstoffe enthalten, die unsicher sind oder die Wirkungsweise anderer Arzneimittel verändern.

Bevor Sie eine ärztlich empfohlene Behandlung abbrechen oder auf medizinische Maßnahmen wie Impfungen zugunsten der Homöopathie verzichten, sollten Sie Ihren Hausarzt konsultieren.

Lesen Sie auch

Dr. Aabru
Dr. Aabru

Ich bin Aabru Butt, eine versierte Autorin und leidenschaftliche Verfechterin ganzheitlicher Heilung. Meine Reise hat mich zu einem BHMS-Abschluss am SRI GURUNANK DEV HOMEOPATHIC MEDICAL COLLEGE AND HOSPITAL geführt, wo ich ein tiefes Verständnis der homöopathischen Medizin entwickelt habe. Mein Schreiben spiegelt eine harmonische Mischung aus praktischer Erfahrung und akademischem Fachwissen wider und verdeutlicht mein Engagement für die Bereitstellung präziser und aufschlussreicher Informationen.